Hochleistungstraining - Train to win

© Dr. Marie Hengst

Während dieser Phase entwickeln die Athleten und Athletinnen ein viel besseres Selbstbewusstsein für Wettkampfroutinen und mentale Strategien, die für sie individuell funktionieren. Die Konzentration in dieser Stufe sollte auf der Verbesserung der mentalen Fähigkeiten liegen, welche mit den Leistungsergebnissen (Leistungsziele = definieren ein Ziel in Bezug auf die eigene Leistung) zusammenhängen und auf das Erreichen persönlicher Leistungsbestleistungen ausgerichtet sind. Es wird empfohlen, dass Sporttreibende, in Abstimmung mit ihrem Trainer oder ihrer Trainerin, einen jährlichen Plan für mentales Training entwickeln, der sich an die Wettkampfpläne anlehnt Die Athleten und Athletinnen entwickeln ein hohes Maß an Selbsterkenntnis und die Fähigkeit, auf die Bedürfnisse ihres Körpers in Bezug auf Leistung und Erholung zu hören. Die Athleten und Athletinnen sollten sich ihre Stärken bewahren und ausbauen. Sie sollten sich auf die Arbeit an den Verbesserungspotenzialen konzentrieren und sich an unterschiedliche Leistungsumgebungen anpassen können. Sportler und Sportlerinnen sollten weiterhin Strategien entwickeln, um ein gesundes Gleichgewicht zwischen Sport und Privatleben aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus können akademische, finanzielle und Beziehungsbedürfnisse eine größere Rolle spielen. Schließlich können Athleten und Athletinnen in dieser Phase anfangen, über einen Plan für die Zeit nach dem Spitzensport nachzudenken, wenn sie nicht mehr auf höchstem Niveau antreten. In dieser Phase werden die Athleten und Athletinnen ermutigt, aktiv über das Leben nach dem Leistungssport nachzudenken und einen Übergangsplan zu erarbeiten.

Athlet_in

Maximiere deine Lernmöglichkeiten in Training und Wettkampf und stärke den Glaube an deine eigenen Fähigkeiten und dadurch Ziele erreichen zu können. Entwickle Deine eigenen Erfolgsstrategien. Sei achtsam; entwickle die Fähigkeit unterschiedliche Gedanken, Gefühle und Emotionen zu akzeptieren und trainieren diese, um unter allen Wettbewerbsbedingungen den optimalen Fokus zu behalten. Es ist wichtig, ein hohes Maß an intrinsischer oder selbstbestimmter Motivation aufrechtzuerhalten.

Trainer_in

Fahr fort sich auf das Positive zu konzentrieren und fördere weiterhin die Leistungsbereitschaft. Hilf den Sporttreibenden sich auf einige personalisierte Prozessziele für den Wettbewerb zu konzentrieren. Sei weiterhin Ratgeber bei der Auswahl an Wettkämpfen. Stelle sicher, dass Sportler und Sportlerinnen mentales und emotionales Burnout vermeiden, indem du ihren psycho-physischen Zustand beobachtest. Bitte sie häufig um Feedback und informiere sie weiterhin über den Zweck des Trainingsplans. Dies stärkt das Vertrauen, das Gefühl der Autonomie und die selbstbestimmte Motivation.

Eltern

Wie in der vorherigen Phase unterstützen und ermutigen Sie Ihr Kind weiterhin. Denken Sie daran, wie Sie Ermutigung zeigen und welche Auswirkungen dies auf Ihr Kind haben kann, z. B. wenn Sie den Leistungsdruck erhöhen. Fördern Sie die positive Kommunikation mit Ihrem Kind und lassen Sie Freiraum.

Downloads zu diesem Thema